KVHS Groß Gerau
Kursangebote >> Kursbereiche >> Politik - Gesellschaft - Umwelt >> Länderkunde / Geographie

Kursliste als PDF ausdrucken

Seite 1 von 1

auf Warteliste Regionale Familiennamen im Kreis Groß-Gerau

(Groß-Gerau, ab Mi., 29.9., 19.00 Uhr )

Jede und jeder im Kreis Groß-Gerau trägt ihn: den Familiennamen. Er ergänzt den Vornamen und drückt die Zugehörigkeit des Namensträgers zu einer Familie aus. Doch woher kommen die Familiennamen, welcher Bedeutung entspringen sie und wie haben sich die Nachnamen im Kreis Groß-Gerau durch Zu- und Wegzug von Menschen gewandelt?
Diesen und weiteren Fragen geht Referent Dr. Daniel Kroiß vom Institut für Geschichtliche Landeskunde an der Universität Mainz e.V. im Vortrag "Regionale Familiennamen - Ursprung und Bedeutung von Nachnamen im Kreis Groß-Gerau" nach.

Ausgehend von einem Kurzinput zur Entstehung der Familiennamen in Deutschland erklärt er Interessierten, was Familiennamen ursprünglich über die Personen aussagten, die sie trugen, und welche Nachschlagewerke es zum Thema gibt. Anhand von historischen Quellen und aktuellen Verbreitungskarten zeigt er auf, wie die Verbreitung und Bedeutung ausgewählter Familiennamen im Nordkreis und Mittelkreis Groß-Gerau aussieht und gibt einen Ausblick auf Südhessen als Teil einer überregionalen Namenlandschaft. Die Teilnehmenden sind eingeladen, sich auf potenzielle Fährten von Namensherkünften im Kreis Groß-Gerau setzen zu lassen und dürfen sich auf einige Aha-Momente freuen.

Einen Artikel zum Vortrag finden Sie hier: https://www.echo-online.de/lokales/kreis-gross-gerau/riedstadt/seltenen-familiennamen-im-ried-auf-der-spur_18533381.

Anmeldung möglich Champagne aus erster Hand - Prickelnde Geschichten aus Frankreich

(Groß-Gerau, ab Fr., 15.10., 18.30 Uhr )

Erfahren Sie mehr über Land und Leute aus der Region Champagne-Ardenne in diesem Vortrag von und mit Linde Richter.

Die Autorin lebt wenige Kilometer südlich von Frankfurt am Main und hat sich einen Jugendtraum erfüllt: Sie kaufte ein altes Fachwerkhaus in der Champagne, das sie jeden Sommer mit viel Begeisterung als Ferienhaus nutzt. Dort beginnt sie auch meist, ihre neuen Werke zu schreiben. Teilnehmende erhalten damit Informationen über weniger bekannte Sehenswürdigkeiten, exquisite Köstlichkeiten und gewöhnungsbedürftige Absonderlichkeiten in der französischen Küche und auch ein wenig über Linde Richters vergnügliche Romane, die aus dem Leben einer Deutschen in ihrem Ferienhaus am Lac-du-Der Chantecoq erzählen.

Der Vortrag wird von einer Champagner-Probe abgerundet, der die Teilnehmenden auch geschmacklich nach Frankreich entführt.
(zzgl. Kosten für Champagner-Probe).

Anmeldung möglich Sterne zum Greifen nah - in Trebur

(Trebur, ab Fr., 15.10., 19.00 Uhr )

Magisch und verheißungsvoll leuchten die unzählbaren Sterne am Nachthimmel. In Trebur haben Sie die einmalige Chance im Kreis Groß-Gerau eine Sternwarte von innen zu sehen und einen Blick durch das 1,2-Meter Teleskop zu riskieren.
Bei der Führung durch die Sternwarte Trebur lernen Sie die Räumlichkeiten (Vortragsraum, Kontrollraum, Beobachtungsplattform, T1T-Kuppel) und die Arbeit der dortigen Ehrenamtlichen kennen.

Von Fachleuten erfahren Sie den aktuellen Stand der Forschungsfelder und die technischen Einrichtungen werden Ihnen vorgestellt und, auch für den Laien verständlich, beschrieben.
Das Highlight, die Beobachtung der Sterne mit dem Teleskop ist vor Ort kommt zum Schluss.
Bei seinen häufigen Fahrradtouren durch den Wald im Kreis Groß-Gerau stellte er eines Tages fest: Der Wald ist mehr als eine Ansammlung von Bäumen. Die Blicke links und rechts des Weges waren für den Referenten und Autoren Ralf Syplie unerwartet überraschend und regten ihn an, mehr über das Ökosystem Wald zu erfahren.

Das Ergebnis war so vielfältig, dass er beschloss, darüber ein Buch zu schreiben, um Freunde und Bekannte ebenfalls zu animieren, doch öfter mal in den Wald zu gehen und dort Spannendes wie Lehrreiches zu entdecken. In dieser musikalischen Lesung liest Autor Ralf Syplie aus seinem Buch "Mein Wald" und lässt Interessierte teilhaben an seinen Erfahrungen in der für die Menschen im Kreis Groß-Gerau so nahen, grünen Oase.
Kaiser Friedrich II. prägte für ein halbes Jahrhundert die Geschicke Deutschlands und Italiens. Für die einen war er das „Staunen der Welt“, für die anderen der Vorläufer des Antichristen. Als Kind Spielball der Mächtigen, erkämpfte er sich als Jugendlicher die Königskrone, ging später auf Kreuzzug und führte einen jahrelangen Konflikt mit dem Papsttum. Der Raum am Rhein war ein wichtiger Schauplatz seines Wirkens. Sein Herrschaftszentrum aber lag in Süditalien: Hier wurde er geboren, hier wurden seine Ehefrauen beigesetzt, hier starb er.


Referent: Priv.-Doz. Dr. Andreas Büttner

Geboren 1981, Studium der Mittleren und Neueren Geschichte, Historische Hilfswissenschaften und Religionswissenschaft an der Universität Heidelberg und der Universität Catania (Sizilien). 2010 Promotion in Heidelberg mit einer Dissertation zu den Ritualen der Königserhebung im späten Mittelalter. 2019 Habilitation mit einer Arbeit zu der Rolle des Geldes in der hochmittelalterlichen Politik. 2020 Wissenschaftlicher Mitarbeiter in Mainz im Rahmen der Landesausstellung „Die Kaiser und die Säulen ihrer Macht“.

freie Plätze Geschichten aus dem Gerauer Land - Musikalische Lesung

(Groß-Gerau, ab Di., 16.11., 18.30 Uhr )

Das Gerauer Land ist weit mehr als eine Fahrradtour wert.

Der Berliner Autor Ralf Syplie "erfährt" bei seinen Fahrradtouren durch den Kreis Groß-Gerau historische Begebenheiten, die er in "der tiefen Provinz" nie erwartet hätte.

Er lernt, warum Gustavsburg seinen Namen bekam, weiß nun auch endlich, was eine Schiffsmühle ist und wo der berühmte Schriftsteller Georg Büchner geboren wurde. Die Überraschungen rissen nie ab.

Musikalisch begleitet Ben Klös mit seiner Gitarre die Lesung.

freie Plätze Namibische Gedenk- und Erinnerungsorte

(Groß-Gerau, ab Do., 25.11., 19.00 Uhr )

Das Buch "Namibische Gedenk- und Erinnerungsorte" trägt den Untertitel "Postkolonialer Reisebegleiter in die deutsche Kolonialgeschichte" und richtet sich an Namibiareisende und an der Geschichte Namibias Interessierte, die über die deutsche Kolonialperiode mehr erfahren wollen, als in gängigen Reiseführern, Reiseblogs, oder der vielfach angebotenen kolonialnostalgischen Erinnerungsliteratur zu lesen ist. Das Buch möchte zu einer kritischen Auseinandersetzung mit der bis in die Gegenwart wirksamen kolonialen Vergangenheit Deutschlands anregen. Es ist reich mit Bilddokumenten und zeitgenössischen Originalzitaten, etwa von Mathias Erzberger, August Bebel, Walther Rathenau und Julius Bonn versehen. Es wird gefragt, ob es nach wie vor angemessen ist, wenn Reiseanbieter Relikte aus der Kolonialzeit als touristische Standortfaktoren vermarkten.

Seite 1 von 1

>> Zur erweiterten Suche
freie Plätze
freie Plätze
Anmeldung möglich
Anmeldung möglich
fast ausgebucht
fast ausgebucht
auf Warteliste
auf Warteliste
Kurs abgeschlossen
Kurs abgeschlossen
Kurs ausgefallen
Kurs ausgefallen
Keine Anmeldung möglich
Keine Anmeldung möglich

Kontakt

Kreisvolkshochschule Groß-Gerau
Hauptstraße 1
Schloss Dornberg
64521 Groß-Gerau

Telefon: 06152 1870-0
Fax: 06152 1870-190
E-Mail: info[at]kvhsgg.de

 

Bildungszentrum Wasserweg
(Sprachenzentrum)
Wasserweg 2
64521 Groß-Gerau

Telefon: 06152 1870-400
Fax: 06152 1870-410
E-Mail: sprachenzentrum[at]kvhsgg.de

Öffnungszeiten

Unser Servicebüro im Schloss Dornberg und das Servicebüro Sprachenzentrum im Wasserweg 2 ist zu folgenden Zeiten telefonisch für Ihre Anliegen erreichbar:

Montag, Donnerstag, Freitag:
9.00 Uhr bis 12.00 Uhr
Dienstags: Geschlossen
Mittwochs: 13.00 Uhr bis 17.00 Uhr

Persönlich sind wir nur nach Terminabsprache für Sie da.
Wir danken für Ihr Verständnis.

 

 

VHS
Grundbildung
Zertifiziert nach LQW
Zertifiziert nach AZAV, AZ 467 340
Weiterbildung Hessen e.V.
Netzwerk gegen Rechtsextremismus und Rassismus