KVHS Groß Gerau
Kursangebote >> Kursbereiche >> Politik - Gesellschaft - Umwelt >> Länderkunde / Geographie

Kursliste als PDF ausdrucken

Seite 1 von 1

Der Iran - das frühere Persien - verfügt über eine Fülle von grandiosen Moscheen, Palästen und archäologischen Kunstschätzen. Dazu kommt die große Gastfreundschaft und Offenheit der Menschen im Iran. An diesem Abend wird Shadi Pelikan anhand vieler persönlicher Bilder einen Einblick in die Geschichte, kulturelle Schätze und Menschen des Iran verschaffen.
Sie erzählt über den heutigen Iran, die Rolle der Frauen in der Gesellschaft sowie die verschiedenen Ethnien und Religionen im früheren Persien.

Dazu gibt es ein persisches Buffet mit typischen landeskundlichen Speisen und Wein. Die Verpflegungskosten in Höhe von ca. 10,00 Euro werden vor Ort eingesammelt.

auf Warteliste Biebesheimer Vortrag: Heinrich VI.

(Biebesheim, ab Fr., 28.2., 20.00 Uhr )

Berühmter Vater - unbekannter Sohn: In der Geschichtserzählung bekommt Heinrich VI. als eines von elf Kindern Friedrich Barbarossas relativ geringe Aufmerksamkeit. Etwas, das der Heimat- und Geschichtsverein Biebesheim in der Kooperationsveranstaltung mit der Kreisvolkshochschule Groß-Gerau (KVHS) ändern will. Referent Dr. phil. Hartmut Jericke versteht seine Aufgabe gegenüber den Teilnehmenden vor allem darin, Geschichtsbewusstsein zu wecken oder zu schärfen und Geschichte verständlich zu machen. Besonders geht es ihm um die Aufdeckung der Hintergründe bestimmender Ereignisketten und kausaler Zusammenhänge. Denn die entscheidenden Fragen unserer Existenz werden alle durch die Frage nach dem Warum bestimmt. Die Teilnahme ist kostenfrei.

Anmeldung möglich Sterne zum Greifen nah - in Trebur

(Trebur, ab Fr., 13.3., 19.00 Uhr )

Magisch und verheißungsvoll leuchten sie am Nachthimmel: die Sterne. Astronomie-Interessierte und Technikaffine sind eingeladen, bei einer Führung durch die einzige Sternwarte im Kreis Groß-Gerau die Arbeit der dortigen Ehrenamtlichen genauer unter die Lupe und die Sterne am Himmel in den Fokus des dortigen Teleskops zu nehmen. Geplant ist eine Führung durch die Räume der Sternwarte (Vortragsraum, Besprechungsraum, Kontrollraum, Beobachtungsplattform, T1T-Kuppel) und eine Vorstellung der aktuellen Forschungsfelder. Die Fachleute der Sternwarte werden die technischen Einrichtungen vorstellen und beschreiben und das 1,2- Meter-Teleskop demonstrieren. Auch die Beobachtung mit Teleskopen ist vor Ort eingeplant.

auf Warteliste Damals, vor 40 Jahren

(Biebesheim, ab Fr., 27.3., 20.00 Uhr )

Der Heimat- und Geschichtsverein Biebesheim e.V. begann vor einigen Jahren mit einer neuen Vortragsreihe „Damals, vor 40 Jahren“. Diese wird jetzt in Kooperation mit der Kreisvolkshochschule Groß-Gerau (KVHS) fortgeführt. Referent Thomas Schell, stellvertretender Vorsitzender des Heimat- und Geschichtsvereins und Bürgermeister der Gemeinde Biebesheim wieder seinen Blick auf Ereignisse von vor vier Jahrzehnten in Biebesheim am Rhein richten. An den Anfang seines Vortrags wird er wieder einige überregionale Schlagzeilen, die aus seiner Sicht für das Jahr 1980 von Bedeutung waren, stellen. In der anschließenden Diskussionsrunde können die einzelnen Ereignisse seines Vortrags von Interessierten nochmals beleuchtet werden.

Thomas Schell ist Bürgermeister der Gemeinde Biebesheim am Rhein und stellvertretender Vorsitzender des Heimat- und Geschichtsvereins Biebesheim am Rhein

freie Plätze Vergess emol dei Redd nedd

(Groß-Gerau, ab Fr., 3.4., 19.30 Uhr )

Wie viele andere Dialekte und regionale Mundarten ist das auch ursprüngliche Südhessisch vom vermeintlichen „Aussterben“ bedroht. Es wird verdrängt vom neuhessischen Regiolekt oder dem gänzlich Hochdeutschen. Gleichwohl vermittelt das Südhessische als Sprechsprache heimatliche Identität und Individualität – eine in anderen Bundesländern völlig selbstverständliche Haltung zur eigenen Sprache und Herkunft. Deswegen lohnt es sich, diese Mundart kennenzulernen, zu verstehen und zu erlernen. Südhessische Mundart ist ein rheinfränkischer Dialekt, der Elemente aus anderen Sprachen integriert hat. (Französisch, Jiddisch etc.) und auch in allen Ecken des Kreises Groß-Gerau beheimatet ist.
Das Seminar unter Leitung des auch als Mundartpfarrer bekannten, leidenschaftlichen Dialekt-Sprechers Walter UIlrich soll mit der Sprachmelodie der südhessischen Mundart bekanntmachen. Dabei rückt er auch Redewendungen in den Mittelpunkt und hilft den Teilnehmenden, Lieder und Gedichte verstehen und in ihrer Regionalität einordnen zu können. Denn die südhessische Mundart ist vor allem eine gesprochene Sprache, weniger eine verschriftete. Deshalb ist klar: "Däs Seminar soll Spass mache. Verstanne!?"

Zu Beginn des Seminars steht ein Auftrakttreffen zum Kennenlernen und Planen der weiteren Termine. Den Südhessisch lernt man nicht im Hinterzimmer, sondern dort, wo die Menschen in ihrem Heimatort unterwegs sind. Deshalb sind die weiteren Termine in Lokalkneipen oder an besonderen Orten der südhessischen Kultur und Geschichte im Kreis Groß-Gerau geplant. Diese finden einmal wöchentlich von der 16. bis zur 20. Kalenderwoche, um 19:30 Uhr, entsprechend an wechselnden Orten statt.

Walter Ullrich, Pfarrer im Ruhestand und seit jeher "Mundartpfarrer", geboren in Goddelau, wohnhaft in Geinsheim. Spielleiter des Vereins und Ensembles "Eher wie nedd".

freie Plätze Was man alles mit OpenStreetMap machen kann

(Groß-Gerau, ab Di., 5.5., 19.45 Uhr )

Ihre Community hat mehr als fünf Millionen Mitglieder und sie zählt seit ihrem Bestehen als DIE Alternative zu großen kommerziellen Kartenprojekten: OpenStreetMap. Radverkehrsplaner und Elektroningenieur Martin Huth berichte aus seiner eigenen, positiven Erfahrung im Umgang mit der freien Kartenplattform und zeigt, wie sie sinnvoll genutzt und zum Wohle aller verbessern kann.
Während einer Zugfahrt von Manchester nach London erfand sie 1990 die Romanfigur Harry Potter - Joanne K. Rowling ist für ihr Werk mittlerweile weltberühmt. Doch vor aller kreativen Schaffenskraft und wachsender Popularität stand auch bei ihr eine entscheidende Frage: "Wie schreibe ich ein Buch?". Wer sich mit der konkreten Herangehensweise an das Schreiben beschäftigen und seine eigene Motivation, literarisch tätig zu werden reifen lassen will, ist im Seminar von Autor Ralf Syplie ("Kleinode im Gerauer Land") genau richtig. Er spricht an diesem Abend mit Interessierten über mögliche erste Schritte und schildert seine persönlichen Erfahrungen, die er beim Schreiben eines Romanes und verschiedener Sachbücher gemacht hat. Er legt dabei besonderen Wert auf ein systematisches Vorgehen und wird auch über seine Erfahrungen mit Verlagen eingehen.

Der Autor
Ralf Syplie, geboren 1944, wuchs in Berlin auf, studierte dort Elektrotechnik und lebt seit 1968 im Rhein-Main-Gebiet.

Bisherige Werke:
- Das Currykorn (Biografisches Kochbuch 1999)
- Mein Weg (Autobiografie 2009)
- Olga, (Roman 2013). Eine deutsch-russische Geschichte
- Geschichte und Gerichte (2015) Über Minderheiten
- Der Flakhelfer (2015) Die wahre Geschichte eines Schülers
- Die Franken-Furt (2017) Besuchenswerte Orte

auf Warteliste Biebesheimer Vortrag: Mythos Drache

(Biebesheim, ab Fr., 15.5., 20.00 Uhr )

Seit Anfang des 19. Jahrhunderts wird Lochheim mit dem im Nibelungenlied erwähnten Ort Lôche gleichgesetzt. Hier soll Hagen von Tronje den Nibelungenhort - den Schatz der Nibelungen - im Rhein versenkt haben. Auch wenn diese Gleichsetzung bereits im 19. Jahrhundert als zumindest umstritten galt, haben verschiedene Schatzsucher es seither versucht, den Nibelungenhort im Bereich des Rheinknies zu finden. Der Mythos der Nibelungen lebt also bis in die Gegenwart, besonders in der Gemeinde Biebesheim am Rhein. Dies greift die Kooperationsveranstaltung der Kreisvolkshochschule Groß-Gerau mit dem Heimat- und Geschichtsverein Biebesheim am Rhein auf. Im Vortrag von Dr. Ellen Bender, zweite Vorsitzende der Nibelungenliedgesellschaft Worms, wird es um die Interaktion zwischen Mensch und Tier gehen und der Bogen gespannt von den älteren Kulturen der Welt in die Heldenepik rund um das Jahr 1200.
Sie geht dabei auf die Bedeutung der fabelhaften Tierwesen ein, gegen die Siegfried im Nibelungenlied kämpft und die er in wilder Jagd besiegt. Dabei stellt sie dar, was es mit Drache, Löwen, Ebern, Bären und Falken als Symboltiere in der Mythologie vieler Völker auf sich hat und wirft einen Blick auf die Traumsymbolik im Nibelungenlied.

freie Plätze Vortrag: Stadtstaat Singapur

(Groß-Gerau, ab Fr., 5.6., 19.00 Uhr )

Aus westlicher Sicht ist es klar: Singapur, das ist Sauberkeit, Ordnung, Wohlstand. Dass sich in der pulsierenden Metropole noch unendlich mehr verbirgt, weiß Dozent Ralf Syplie aus eigener Erfahrung zu berichten. In seinem Vortrag beschreibt er die beeindruckende Entwicklung des ostasiatischen Stadtstaates, die er über viele Jahre aus beruflichem und privatem Interesse vor Ort begleiten durfte. Dabei schildert er in großen Schritten auch die Geschichte, denn er weiß: Um ein Land zu verstehen, muss man seine Geschichte kennen. Besonders von Interesse für die Teilnehmenden dürfte hier auch die ethnische Vielfalt der Stadt und die damit verbundene gelebte friedliche Multikulturalität sein. Dass in Singapur das genussvolle Speisen eine traditionell große Rolle einnimmt, weiß Ralf Syplie ebenfalls zu berichten. Zum Vortrag wird eine kleine singapurische Lokalspezialität angeboten, die den Abend auch kulinarisch abrundet.

Der Autor
Ralf Syplie, geboren 1944, wuchs in Berlin auf, studierte dort Elektrotechnik und lebt seit 1968 im Rhein-Main-Gebiet.

Bisherige Werke:
- Das Currykorn (Biografisches Kochbuch 1999)
- Mein Weg (Autobiografie 2009)
- Olga, (Roman 2013). Eine deutsch-russische Geschichte
- Geschichte und Gerichte (2015) Über Minderheiten
- Der Flakhelfer (2015) Die wahre Geschichte eines Schülers
- Die Franken-Furt (2017) Besuchenswerte Orte

Seite 1 von 1

>> Zur erweiterten Suche
freie Plätze
freie Plätze
Anmeldung möglich
Anmeldung möglich
fast ausgebucht
fast ausgebucht
auf Warteliste
auf Warteliste
Kurs abgeschlossen
Kurs abgeschlossen
Kurs ausgefallen
Kurs ausgefallen
Keine Anmeldung möglich
Keine Anmeldung möglich

Kontakt

Kreisvolkshochschule Groß-Gerau
Hauptstraße 1
Schloss Dornberg
64521 Groß-Gerau

Telefon: 06152/1870-0
Fax: 06152/1870-190
E-Mail: info[at]kvhsgg.de

 

Bildungszentrum Wasserweg
(Sprachenzentrum)
Wasserweg 2
64521 Groß-Gerau

Telefon: 06152/1870-400
Fax: 06152/1870-410
E-Mail: sprachenzentrum[at]kvhsgg.de

Öffnungszeiten

Unser Servicebüro im Schloss Dornberg und das Servicebüro Sprachenzentrum im Wasserweg 2 sind zu folgenden Zeiten persönlich für Sie da:

Montag, Donnerstag, Freitag:
9.00 Uhr bis 12.00 Uhr
Dienstags: Geschlossen
Mittwochs: 13.00 Uhr bis 17.00 Uhr

VHS-App

Unsere Angebote können Sie jetzt auch über die VHS-App abrufen:

vhs app
VHS
Grundbildung
Zertifiziert nach LQW
Zertifiziert nach AZAV, AZ 467 340
Weiterbildung Hessen e.V.
Netzwerk gegen Rechtsextremismus und Rassismus