KVHS Groß Gerau
Kursangebote >> Sonderrubrik >> Vorträge

Kursliste als PDF ausdrucken

Seite 1 von 2

freie Plätze Welches Europa wollen wir? Vortrag von Frank Nonnenmacher

(Groß-Gerau, ab Sa., 23.3., 10.00 Uhr )

Im Vorfeld der Europawahlen rückt auch das Verhältnis zwischen Deutschland und Frankreich wieder ins Zentrum des politischen Interesses.
„In unserem Nachbarland geht es rund. Nachdem Emmanuel Macron – eigentlich erwartungsgemäß – eine gnadenlos neoliberale Agenda durchgesetzt hat, trifft ihn der Zorn der Abgehängten, der sich in den Protesten der „gilets jaunes“ bündelt. Fast nur noch ausländische Investoren ermutigen den smarten Präsidenten zu einem „Weiter so!“ Die Deutschen, denen derart heftige Proteste eher fremd sind, schauen staunend gen Westen.“
Mit diesen Worten leitet Frank Nonnenmacher in dem Blog „Hinter den Schlagzeilen“ seinen jüngsten Text „Die Nachbarn verstehen (9)“ ein. Das traditionell konfliktreiche Verhältnis zwischen parlamentarischer und außerparlamentarischer Bewegung besteht auch in der Ära Macron fort.

Die Kreisvolkshochschule Groß-Gerau bietet vom 13. – 21. April 2019 in Kooperation mit der lea Bildungsgesellschaft der hessischen GEW ein Seminar/einen Bildungsurlaub zum Thema „Welches Europa wollen wir?“ an, das vor dem Hintergrund der aktuellen Entwicklungen auf besonderes Interesse stoßen dürfte. Das Seminar ermöglicht unterschiedliche Zugänge zum Thema, richtet sich an alle Interessierten und findet in der deutsch-französischen Begegnungsstätte FIEF in La Bégude de Mazenc in der Nähe von Montélimar statt.

Im Vortrag „Die aktuelle französische Politik und ihre Hintergründe“ am 23.April um 10.00 Uhr in der Kreisvolkshochschule Groß-Gerau informiert Frank Nonnenmacher über die aktuelle politische Entwicklung in Frankreich. Dem öffentlichen Vortrag schließt sich das Vorbereitungstreffen für den Bildungsurlaub an. Wer sich hier über das Bildungszentrum in Frankreich und weitere Aktivitäten in Zusammenarbeit mit dem FIEF informieren möchte, ist herzlich willkommen.

Frank Nonnenmacher, ist emeritierter Professor für Didaktik der Sozialwissenschaften und der Politischen Bildung an der Johann Wolfgang Goethe-Universität in Frankfurt am Main und Autor. Er lebt zeitweise in Südfrankreich und arbeitet gemeinsam mit seiner Frau in einem 2010 gegründeten lokalen Kulturverein (CVPHA).
Weitere Informationen zum Seminar/Bildungsurlaub finden Interessierte unter www.lea-bildung.de.

Veranstalter: Lea Bildungsgesellschaft der GEW Hessen, Kreisvolkshochschule Groß-Gerau, Arbeit und Leben Südhessen

freie Plätze Rosa Luxemburg und ihr Kampf für Frieden und Demokratie

(Groß-Gerau, ab Mo., 11.3., 19.00 Uhr )

Der Sozialismus, den Rosa Luxemburg meint, ist Humanismus, Demokratie und Freiheit - das schreibt sie nicht zuletzt Lenin ins Stammbuch. Für ihr entschiedenes Eintreten gegen den Militarismus geht sie jahrelang ins Gefängnis. Sie tritt ein für unbedingte Gewaltlosigkeit im Kampf für eine solidarische Gesellschaft und wird schließlich brutal ermordet.Der Referent Bruno Kern widmet sich in einer kommentierten und biografisch eingeführten Auswahl von Originaltexten dieser außergewöhnlichen Frau und wird in seinem Vortrag die Facetten ihrer Persönlichkeit mit Auszügen aus ihren Werken und biographischen Hintergründen beleuchten. Die Diskussion moderiert Monika Hettwar.

Wer war Rosa Luxemburg? Eine Feministin wie ihre Freundin Clara Zetkin war sie jedenfalls nicht. Die musste sich von Rosa schon mal sagen lassen: "Menschenrechte kennen kein Geschlecht!" Das heißt natürlich nicht, dass sie sich für die Unterdrückung der Frauen nicht interessierte, aber sie war der Auffassung, dass es sich bei der Durchsetzung z.B. des Frauenwahlrechts nicht um die Sache der Frauen allein handelt, sondern um eine gemeinsame Klassenangelegenheit von Frauen und Männern des Proletariats. Die Rechtlosigkeit der Frau sei nur ein Glied in der Kette, die das Leben des Volkes fessele.

Rosa Luxemburg beschäftigte sich in ihren Arbeiten mit vielen Themen. Ihre Schriften waren geschliffen scharf, ihre Reden glänzend und mitreißend. Sie war stets zur Polemik und zum Streit bereit, ihren männlichen Genossen nicht selten weit überlegen, und sie brachte einen völlig neuen Ton in die deutsche Sozialdemokratie.

Sie polarisierte und bewegte die Gemüter - sie faszinierte und stieß ab.
Rosa Luxemburg, eine Frau, von der es hieß, sie gleiche einer Kerze, die von beiden Enden brennt… Was hat sie vertreten, dass sie von den Massen geliebt, aber von den Herrschenden so gehasst wurde, dass sie umgebracht wurde?

Moderation: Monika Hettwar
Referent: Bruno Kern, Dr. theol., ist Theologe, Philosoph sowie examinierter Gesundheits- und Krankenpfleger. Er hat das Netzwerk Ökosozialismus mitbegründet (www.oekosozialismus.net) und lebt zurzeit in Mainz als selbstständiger Lektor, Übersetzer und Autor.

Bruno Kern stellt Rosa Luxemburgs wichtigste theoretischen Texte und Auszüge aus Briefen, die das Bild einer facettenreichen Persönlichkeit zeichnen, in einem Buch zusammen, erschienen 2018 im Marix-Verlag: Von Rosa Luxemburg. Mensch sein ist vor allem die Hauptsache. Gedanken einer Revolutionärin. Hg. Bruno Kern. Wiesbaden 2018.
Populismus ist kein neues Phänomen. Er gehört zu einer Demokratie, in der die Parteien und politischen Strömungen um Zustimmung werben. Populismus gibt es in allen Parteien, insbesondere in Zeiten des Wahlkampfs. Neu ist, dass sich Rechtspopulismus in Wahl- und Regierungsprogrammen niederschlägt, dass populistisches Denken das politische Handeln bestimmt.

Gemeinsam setzen Sie sich mit dem Thema Populismus mit praktischen Übungen auseinander. Das Ziel: Die Workshop-Teilnehmer erkennen populistische Kommunikationsstrategien eigenständig und finden konkrete Argumente und Positionen dagegen. Dabei finden Sie in interaktiven und angeleiteten Aufgaben Antworten auf folgende Fragestellungen:

- Wie erkenne und entlarve ich populistische Kommunikationsstrategien?
- Fragwürdige und populistische Inhalte durch Internetrecherche, Faktenchecks und Charakteristika erkennen
- Eigenständige inhaltliche Analyse von ausgewählten Facebookposts und Internetseiten
- Wie kann ich meiner Stimme gegen Populisten im Netz (und auf der Straße) Ausdruck verleihen?
- Strategien, Argumente und Positionen gegen populistische Kommunikationsstrategien gemeinsam erarbeiten
- Anleitung, um die erarbeiteten "Gegen-Strategien" in sozialen Netzwerken und auf der Straße umsetzen

- Gefördert vom Büro für Frauen und Chancengleichheit des Kreises Groß-Gerau -

freie Plätze Filmvorführung "Life Saaraba Illegal"

(Groß-Gerau, ab Di., 30.4., 17.45 Uhr )

„Der Dokumentarfilm "Life Saaraba Illegal" verfolgt über fast ein Jahrzehnt die Geschichte zweier Brüder aus einer senegalesischen Fischerfamilie. Anhand zweier persönlicher Schicksale wird transparent, was es für die Migranten und für die zurückgelassene afrikanische Gemeinschaft bedeutet, wenn junge Männer den illegalen Weg nach Europa antreten.“ („Kulturzeit“ 3sat)
"Saaraba" , das verheißene Land. Dieser Begriff steht in Westafrika häufig als Synonym für Europa, als der Kontinent der Hoffnung. Der Film begleitet die Brüder Aladji und Souley fast ein Jahrzehnt lang. Dem älteren Aladij gelang die gefährliche Flucht nach Europa, nach Spanien, wo er illegal auf Gemüseplantagen arbeitete. Er war Vorbild für den jüngeren Souley. Die beiden jungen Männer stehen exemplarisch für viele junge Männer, die sich auf den gefährlichen und illegalen Weg machen. Fast wie ein Initiationsritus erscheint dieser Schritt, der zu Ruhm und Ehre bei den Familien führt und häufig zur Schmach, sollte er nicht funktionieren. Entstanden ist der Film in Zusammenarbeit von Peter Heller, Saliou Sarr und Barney Ruebe.

Der Eintritt kostet 5,50 Euro und ist an der Abendkasse zu zahlen.

Diese Veranstaltung ist Teil der Reihe „Weltrettung. Entwicklungspolitik heute“

Anmeldung möglich Fairer Kochabend

(Groß-Gerau, ab Mi., 20.2., 17.30 Uhr )

Ein viel gelobtes Erfolgsrezept für ein solidarisches Miteinander über die Kontinente hinweg scheinen der Faire Handel und der regionale Konsum zu sein. Dabei wird sich oft die Frage gestellt: Kann Fairer Handel die Ausbeutung im Globalen Süden beenden oder ist es der Kolonialwarenhandel im neuen Gewand / mit neuer Schürze? Welchen Anteil habe ich daran? Diese Fragen versucht die Faire Koch-Show zu beantworten. Dabei sieht die Kochanleitung wie folgt aus: man nehme unser schönes Kochstudio im Bildungszentrum Wasserstraße, lade 15 fröhliche Köchinnen und Köche ein. Nach einer Vorspeise aus informativen Anregungen, wie Kochen auch ohne schlechtes Gewissen und großem CO2 Fußabdruck funktioniert, wird der Hauptgang gereicht. Hierbei kommen die Köchinnen und Köche selbst in den Genuss von Speis und Trank. Zum Nachtisch verabschiedet man sich mit tollen Ideen und bestärkt, dass die Welt schon im Kleinen zu einem etwas besseren Ort werden kann.

Diese Veranstaltung ist Teil der Reihe „Weltrettung. Entwicklungspolitik heute“

Anmeldung möglich Debattierclub

(Groß-Gerau, ab Do., 21.2., 19.30 Uhr )

Gesellschaft, Kultur, Politik, Philosophie, das Leben allgemein - es gibt eine Fülle aktueller und brisanter Themen, zu denen es viele Meinungen gibt. Was bewegt Sie? Worüber möchten Sie auch mal mit anderen diskutieren?
In dem offenen Debattierclub der Kreisvolkshochschule sind den Themen keine Grenzen gesetzt. In einer lockeren Runde haben Sie die Möglichkeit sich auszutauschen, eigene Ideen weiter zu entwickeln und auf andere Meinungen zu reagieren. Die inhaltliche Einführung fällt knapp aus - denn die Diskussion steht im Vordergrund.

Thema des Abends: Tierschutz
Kursleitung: Markus Dobstadt

Die Veranstaltungen sind kostenfrei. Um Anmeldung wird gebeten. Neue Gäste sind herzlich willkommen.

Anmeldung möglich Debattierclub

(Groß-Gerau, ab Do., 4.4., 19.30 Uhr )

Gesellschaft, Kultur, Politik, Philosophie, das Leben allgemein - es gibt eine Fülle aktueller und brisanter Themen, zu denen es viele Meinungen gibt. Was bewegt Sie? Worüber möchten Sie auch mal mit anderen diskutieren?
In dem offenen Debattierclub der Kreisvolkshochschule sind den Themen keine Grenzen gesetzt. In einer lockeren Runde haben Sie die Möglichkeit sich auszutauschen, eigene Ideen weiter zu entwickeln und auf andere Meinungen zu reagieren. Die inhaltliche Einführung fällt knapp aus - denn die Diskussion steht im Vordergrund.

Thema des Abends: wird noch bekannt gegeben.
Kursleitung: Markus Dobstadt

Die Veranstaltungen sind kostenfrei. Um Anmeldung wird gebeten. Neue Gäste sind herzlich willkommen.

Anmeldung möglich Debattierclub

(Groß-Gerau, ab Do., 6.6., 19.30 Uhr )

Gesellschaft, Kultur, Politik, Philosophie, das Leben allgemein - es gibt eine Fülle aktueller und brisanter Themen, zu denen es viele Meinungen gibt. Was bewegt Sie? Worüber möchten Sie auch mal mit anderen diskutieren?
In dem offenen Debattierclub der Kreisvolkshochschule sind den Themen keine Grenzen gesetzt. In einer lockeren Runde haben Sie die Möglichkeit sich auszutauschen, eigene Ideen weiter zu entwickeln und auf andere Meinungen zu reagieren. Die inhaltliche Einführung fällt knapp aus - denn die Diskussion steht im Vordergrund.

Thema des Abends: wird noch bekannt gegeben.
Kursleitung: Markus Dobstadt

Die Veranstaltungen sind kostenfrei. Um Anmeldung wird gebeten. Neue Gäste sind herzlich willkommen.

Anmeldung möglich Schlafmangel- Gift für Gemüt und Gesundheit

(Groß-Gerau, ab Mo., 18.2., 19.00 Uhr )

Schlafmangel - Gift für Gemüt und Gesundheit. In Morpheus' Armen ruhen - welch wundervoll wohlige Vorstellung. Doch 80 Prozent der Deutschen schlafen schlecht oder zu wenig.

Was sind die Ursachen? Liegt es am Lebensstil, am zunehmenden Stress, an zu wenig Zeit? Und wie dramatisch kann sich Schlafmangel auswirken - nicht nur für den Einzelnen, auch für eine gesamte Gesellschaft? Welche Formen der Schlafstörung gibt es?

Hiermit befassen wir uns in meinem Vortrag und sprechen vor allem darüber, was man tun kann, um wieder ausreichend guten Schlaf zu finden und tagsüber ausgeglichen und erholt zu sein.

freie Plätze Durcheinander im Kopf - Demenz

(Groß-Gerau, ab Mo., 1.4., 19.00 Uhr )

Was genau passiert eigentlich bei einer demenziellen Entwicklung?
Wie kann man mit dieser Erkrankung umgehen und was ist noch normale geistige Alterung?
Gibt es etwas, um den Prozess aufzuhalten?

Demenz ist ein wichtiges Thema, das uns alle betreffen kann.

Seite 1 von 2

>> Zur erweiterten Suche
freie Plätze
freie Plätze
Anmeldung möglich
Anmeldung möglich
fast ausgebucht
fast ausgebucht
auf Warteliste
auf Warteliste
Kurs abgeschlossen
Kurs abgeschlossen
Kurs ausgefallen
Kurs ausgefallen
Keine Anmeldung möglich
Keine Anmeldung möglich

Kontakt

Kreisvolkshochschule Groß-Gerau
Hauptstraße 1
Schloss Dornberg
64521 Groß-Gerau

Telefon: 06152-1870-0
Fax: 06152-1870-190
E-Mail: info[at]kvhsgg.de

Öffnungszeiten

Unser Servicebüros im Schloss Dornberg und das Sprachenzentrum im Wasserweg 2 sind zu folgenden Zeiten persönlich für Sie da:

Montag, Mittwoch, Donnerstag, Freitag:
9.00 Uhr bis 12.00 Uhr
Dienstags: Geschlossen
Mittwochs: 13.00 Uhr bis 17.00 Uhr

Telefonisch können Sie uns zu folgenden Zeiten erreichen:

Montag bis Donnerstag:
8.00 Uhr bis 12.00 Uhr
und von
13.00 Uhr bis 16.00 Uhr
Freitags: 8.00 Uhr bis 12.00 Uhr

VHS-App

Unsere Angebote können Sie jetzt auch über die VHS-App abrufen:

vhs app
VHS
Grundbildung
Zertifiziert nach LQW
Zertifiziert nach AZAV, AZ 467 340
Weiterbildung Hessen e.V.