KVHS Groß Gerau
Kursangebote >> Sonderrubrik >> Ehrenamt >> Führung, soziale Kompetenzen und Vereinsmanagement

Kursliste als PDF ausdrucken

Seite 1 von 1

freie Plätze Online-Seminar: Anerkennungskultur im Ehrenamt

(Groß-Gerau, ab Sa., 19.6., 9.00 Uhr )

Anerkennung, ein Beziehungsthema?

Beim Thema Anerkennung geht es um einen Ausgleich in der Beziehung zwischen Ehrenamtlichen und Engagementverantwortlichen. Durch Geben und Nehmen gerät diese Beziehung in ein Ungleichgewicht. Sie auszugleichen hat zunächst nichts mit Geld zu tun, sondern mit Wahrnehmung und einer inneren Haltung, die dem Freiwilligen nicht verborgen bleiben.

Inhalte:

• Eine praxisorientierte Präsentation zum Thema Ausgleich für ehrenamtliches Engagement, auf der Grundlage des SySt®-Ausgleichsprinzips.
• Ein Angebot zur Reflektion der eigenen Kultur der Anerkennung.
• Ein Austausch über attraktive "Dankeschöngeschenke."
• Raum, um Fragen zu stellen und Lösungen zu finden.
• Gelegenheit zum Networking mit Engagementverantwortlichen.

Ihr Nutzen:

• Sie gewinnen einen neuen Zugang zum bekannten Thema Anerkennung im freiwilligen Engagement.
• Sie erhalten neue Impulse, um Ihre Anerkennungskultur zu optimieren.
• Sie reflektieren Erfahrungen mit Gleichgesinnten und lernen von den Erfahrungen anderer.

Gabriele Lang
(Dipl.- Sozialarbeiterin, Systemischer Coach SG, Organisationsberaterin und Systemische Strukturaufstellerin nach SySt).

Die Teilnahme ist für ehrenamtlich tätige Personen aus dem Kreis Groß-Gerau kostenfrei.

auf Warteliste Vereinsorganisation - leicht gemacht

(Groß-Gerau, ab Sa., 30.10., 9.30 Uhr )

Vereine beherrschen in aller Regel ihr "eigentliches Geschäft". Das reicht aber nicht aus, um die Vereinsarbeit auch erfolgreich zu gestalten: Aufgaben sind zu definieren und transparent zu verteilen, Aktivitäten, Raummieten und Personalkosten müssen finanziert werden, mitarbeitende Mitglieder sind zu gewinnen und zu motivieren, die Buchhaltung muss den finanziellen Status erkennbar machen, die juristischen Regeln und Vorgaben sind einzuhalten, die Öffentlichkeit ist zu informieren, usw.

Kurz gesagt: Ein Verein muss - mögen seine Ziele noch so idealistisch sein - gemanagt werden und die Arbeit muss geplant und koordiniert werden. Und weil Ehrenamtliche oft noch andere Tätigkeiten ausüben, sollte die Arbeit auch möglichst effizient durchgeführt werden.


Inhalte:
1. Zielsetzung/en von Vereinen (Grundlage für alle Aktivitäten)
2. Aufgaben-Strukturierung und -Verteilung
3. Interne Kommunikation
4. Mitglieder-Akquise
5. Nachfolger finden
6. Öffentlichkeitsarbeit


Uta Beckert (ProFund e.V., Offenbach)
Gerd Jesek (ProFund e.V., Offenbach)

Die Teilnahme ist für ehrenamtlich tätige Personen aus dem Kreis Groß-Gerau kostenfrei.

freie Plätze Ehrenamtskurs: Rhetoriktraining "Reden vor einer Gruppe"

(Groß-Gerau, ab Sa., 18.9., 9.00 Uhr )

Die kommunikative Kompetenz, die Fähigkeit zum freien Sprechen und vor allem die Lust daran, hier und da das Wort zu ergreifen, zählt heute im gesellschaftlichen und beruflichen Umfeld zu den Schlüsselqualifikationen. Im Umfeld des Ehrenamtes erhält das kommunikative Miteinander einen besonderen Stellenwert. Denn letztlich geht es darum, dass es in unserem ehrenamtlichen Engagement auch Spaß machen soll und möglichst stressarm.

Wenn man weiß, worauf es ankommt bei der Vorbereitung, dem Aufbau und beim Halten einer Rede, fällt es leichter, überzeugend zu wirken und den roten Faden zu halten. Und so ist es Ziel des Trainings durch das Erlernen von Struktur und Techniken sowie dem Beachten zentraler Hinweise, mehr Souveränität bei den nächsten Redegelegenheiten zu zeigen und sich so auch ein wenig das (rhetorische) Leben einfacher zu machen. Es geht um ein Mehr an Sicherheit und Freude bei den nächsten Redegelegenheiten.

Inhalte:
- Abbau der Redeangst durch Vermittlung des wichtigsten "Handwerkszeugs"
- Aufbau von Selbstsicherheit durch Arbeit am persönlichen Stil
- Vortragsübungen für verschiedene Redeanlässe und mit verschiedenen Redeschemata

Ihr Nutzen:
Redegelegenheiten gibt es im Ehrenamt viele, geplante und spontane. Je sicherer wir im Stehen vor einer Gruppe sind und je mehr wir üben, desto wohler fühlen wir uns letztlich in solchen Situationen. Ein geleitetes Training kann erheblich zur Verbesserung der eigenen Fähigkeiten beitragen.


Dr. Jutta Stern
Freie Kommunikations-Trainerin, Bensheim

Die Teilnahme ist für ehrenamtlich tätige Personen aus dem Kreis Groß-Gerau kostenfrei.

freie Plätze Einfach nur schusselig oder muss ich mir (schon) Sorgen machen?

(Groß-Gerau, ab Sa., 20.11., 14.30 Uhr )

In den meisten Vereinen kennt man sich bereits seit vielen Jahren. Plötzlich gibt es Veränderungen bei einem Mitglied, die so gar nicht zu der geselligen Person passen wollen und in einem selbst den Gedanken auslösen: Was ist denn mit ihr/ihm los?
Leistungsabfall, Fernbleiben von der Gruppe und herausfordernde Verhaltensweisen können ein Hinweis auf dementielle Veränderungen sein und das Leben des Mitglieds - nicht nur im Verein - maßgeblich beeinflussen.

Inhalte:
? Was bedeutet Demenz und wie lässt sie sich erkennen?
? Was gilt es im Umgang und in der Kommunikation zu beachten?
? An wen kann und soll ich mich wenden?
? Welche Hilfen kann ich vermitteln?

Ihr Nutzen:
In diesem Seminar sollen die TeilnehmerInnen befähigt werden, dementielle Veränderungen zu erkennen, abzugrenzen und zu verstehen. Sie erfahren, wie Sie angemessen reagieren können, damit das Mitglied weiterhin am Vereinsleben teilhaben kann.
Kenntnisse um das vorhandene Hilfs- und Angebotsnetz für Menschen mit Demenz und deren Angehörige machen Sie zu einem wichtigen Vermittler für die Betroffenen.


Annett Vielemeyer
(Dipl.- Pädagogin; Alzheimer- und Demenzkranken Gesellschaft Rüsselsheim e.V.; Netzwerk Demenz im Kreis GG)

Die Teilnahme ist für ehrenamtlich tätige Personen aus dem Kreis Groß-Gerau kostenfrei.

Seite 1 von 1

>> Zur erweiterten Suche
freie Plätze
freie Plätze
Anmeldung möglich
Anmeldung möglich
fast ausgebucht
fast ausgebucht
auf Warteliste
auf Warteliste
Kurs abgeschlossen
Kurs abgeschlossen
Kurs ausgefallen
Kurs ausgefallen
Keine Anmeldung möglich
Keine Anmeldung möglich

Kontakt

Kreisvolkshochschule Groß-Gerau
Hauptstraße 1
Schloss Dornberg
64521 Groß-Gerau

Telefon: 06152 1870-0
Fax: 06152 1870-190
E-Mail: info[at]kvhsgg.de

 

Bildungszentrum Wasserweg
(Sprachenzentrum)
Wasserweg 2
64521 Groß-Gerau

Telefon: 06152 1870-400
Fax: 06152 1870-410
E-Mail: sprachenzentrum[at]kvhsgg.de

Öffnungszeiten

Unser Servicebüro im Schloss Dornberg und das Servicebüro Sprachenzentrum im Wasserweg 2 ist zu folgenden Zeiten telefonisch für Ihre Anliegen erreichbar:

Montag, Donnerstag, Freitag:
9.00 Uhr bis 12.00 Uhr
Dienstags: Geschlossen
Mittwochs: 13.00 Uhr bis 17.00 Uhr

Persönlich sind wir nur nach Terminabsprache für Sie da.
Wir danken für Ihr Verständnis.

 

 

VHS
Grundbildung
Zertifiziert nach LQW
Zertifiziert nach AZAV, AZ 467 340
Weiterbildung Hessen e.V.
Netzwerk gegen Rechtsextremismus und Rassismus