Workshop: Jüdisch Leben! Zeitzeugen und StolperSteine erzählen Geschichte_n

Der Kurs ist abgeschlossen

Kursnr.
12GG10212
Beginn
Fr., 22.10.2021,
17:00 - 19:30 Uhr
Dauer
6 Termine
Gebühr
0,00 €
Gehen Sie in Groß-Gerau auf journalistische Entdeckungstour und lernen Sie Formen des "Digital Storytelling" kennen!

Geschichte_n neu erfahren und in Form von digitalen Hör- und Videobeiträgen zeitgemäß aufbereiten. In den Workshops treffen sich Menschen zum Austausch über das jüdische Leben in der Region:
Eine Zeitzeugin erzählt, wie Menschen ihren jüdischen Glauben heute leben die Teilnehmenden führen die Interviews und nehmen sie auf. Auch anhand einer Stolperstein-Familie und den dazugehörigen historischen Dokumenten lässt sich die Geschichte nachvollziehen: Was ist heute noch davon spürbar?

Gemeinsam entwickelt die Gruppe ein Storyboard (Wie ist meine Geschichte aufgebaut?),
das die Bilder, Audio-Aufnahmen und Musik zu einem Beitrag vereint.

Mit Unterstützung unseres Mediencoaches kann jede/r Teilnehmende einen Beitrag zur Wissensroute leisten, eigene Erfahrungen und Wissen einbringen und etwas dazulernen. Diese digitalen Beiträge werden auf einer interaktiven Landkarte im Internet aus http://www.wissensrouten.de veröffentlicht und fügen sich lebendigen "Wissensrouten" zusammen.

Kursaufbau:
In diesem Kurs lernen Sie, Geschichte spannend zu erfahren und in Form von digitalen Hör- und Videobeiträgen interessant und zeitgemäß aufzubereiten.

Der Kurs gliedert sich in einen inhaltlichen Teil, in dem die Geschichte das heutige jüdische Leben in Deutschland lebendig werden - über Interviews mit einer Zeitzeugin und einer Spurensuche im Stadtmuseum. Im Austausch mit den Kursleitenden und den anderen Teilnehmenden entstehen die ersten Skizzen für das Storyboard dann fast von allein.

Während die Zeitzeugin erzählt, wie Menschen ihren jüdischen Glauben heute leben und wie ihre Kulturpraktiken heute aussehen, nehmen Sie das Interview als Audio auf und machen Fotos. Auch anhand einer Stolperstein-Familie und den dazugehörigen historischen Dokumenten lässt sich nachvollziehen, wie das Leben von Jüdinnen und Juden in Groß-Gerau vor ca. 80 Jahren war, welche Berufe sie ausübten und wie sie in die Gesellschaft integriert waren.

Dann geht´s zum medialen Teil, der der Arbeit mit unterschiedlichen digitalen Medien gewidmet ist. Sie lernen, nach dem zuvor verabredeten Storyboard (Wie ist meine Geschichte aufgebaut?) die aufgezeichneten Audiobeiträge zu schneiden und Bilder, Videos und Musik zu unterlegen. Die gemeinsame Arbeit in Kleingruppen wird durch einen Mediencoach unterstützt.

Das erste Treffen dient der Themenplanung und Teamfindung. An den anderen Tagen werden die Interviews geführt, Storyboards entwickelt, Recherche betrieben und Fotos und Videos gemacht. Jede*r Teilnehmende kann eigene Schwerpunkte setzen und das eigene KnowHow erweitern - und damit mehr über die Technik oder die Methoden des Storytelling erfahren. Es ist Raum für Ihre Fragen.

Der Kurs findet in Kooperation mit dem Stadtmuseum Groß-Gerau statt und wird gefördert aus Mitteln des Landes Hessen im Rahmen des Weiterbildungspakts. Aus diesem Grund ist die Teilnahme an diesem spannenden Kurs für Sie kostenfrei!
Eine Bescheinigung über die aktive Mitarbeit im Kurs kann ausgestellt werden.

Anmeldung: Bitte melden Sie sich bis zum 15. Oktober 2021 an:
Tel.: 06152 1870-0, E-Mail: info@kvhsgg.de oder über www.kvhsgg.de

Kursort


Wasserweg 2
64521 Groß-Gerau

Kursort


Wasserweg 2
64521 Groß-Gerau

Kurstermine

Anzahl: 0

Für diesen Kurs sind keine Termine vorhanden.