KVHS Groß Gerau
Kursangebote >> Sonderrubrik >> Vorträge

Kursliste als PDF ausdrucken

Seite 1 von 3

Anmeldung möglich Debattierclub

(Groß-Gerau, ab Do., 2.11., 19.30 Uhr )

Gesellschaft, Kultur, Politik, Philosophie, das Leben allgemein - es gibt eine Fülle aktueller und brisanter Themen, zu denen es viele Meinungen gibt. Was bewegt Sie? Worüber möchten Sie auch mal mit anderen diskutieren?
In dem offenen Debattierclub der Kreisvolkshochschule sind den Themen keine Grenzen gesetzt. In einer lockeren Runde haben Sie die Möglichkeit sich auszutauschen, eigene Ideen weiter zu entwickeln und auf andere Meinungen zu reagieren. Die inhaltliche Einführung fällt knapp aus - denn die Diskussion steht im Vordergrund.

Kursleitung: Heinz Neidhardt

Die Veranstaltungen sind kostenfrei. Um Anmeldung wird gebeten. Neue Gäste sind herzlich willkommen.

Anmeldung möglich Debattierclub

(Groß-Gerau, ab Do., 14.12., 19.30 Uhr )

Gesellschaft, Kultur, Politik, Philosophie, das Leben allgemein - es gibt eine Fülle aktueller und brisanter Themen, zu denen es viele Meinungen gibt. Was bewegt Sie? Worüber möchten Sie auch mal mit anderen diskutieren?
In dem offenen Debattierclub der Kreisvolkshochschule sind den Themen keine Grenzen gesetzt. In einer lockeren Runde haben Sie die Möglichkeit sich auszutauschen, eigene Ideen weiter zu entwickeln und auf andere Meinungen zu reagieren. Die inhaltliche Einführung fällt knapp aus - denn die Diskussion steht im Vordergrund.

Kursleitung: Heinz Neidhardt

Die Veranstaltungen sind kostenfrei. Um Anmeldung wird gebeten. Neue Gäste sind herzlich willkommen.

freie Plätze Politische Lesung mit Stephan Hebel

(Groß-Gerau, ab Do., 26.10., 19.00 Uhr )

Nach der Wahl ist vor der Wahl - und immer so weiter...? Spannend ist, dass sich der öffentliche politische Diskurs dramatisch verändert, wenn die Wählerinnen und Wähler durch die Abgabe ihrer Stimmzettel Fakten geschaffen haben.
Diese Situation - einen Monat nach der Bundestagswahl 2017 - analysiert der Publizist Stephan Hebel auf Einladung der Kreisvolkshochschule Groß-Gerau in Zusammenarbeit mit dem Arbeitskreis Politische Bildung (DGB-Kreisverband, DGB-Ortsverband und KVHS Groß-Gerau, Arbeit und Leben Südhessen, Evangelisches Dekanat Groß-Gerau - Rüsselsheim, Katholische Betriebsseelsorge Südhessen).
Stephan Hebels Blick auf die Situation in Deutschland nach der Bundestagswahl ist Thema des Abends. Was genau uns erwartet, hängt davon ab, für wen Sie Ihre Stimme abgegeben haben!

Wer allein die Buchtitel liest, die Stephan Hebel in den letzten Jahren herausgegeben hat, spürt, wo die schriftstellerische Reise hingeht: in die Welt der "Gute-Macht-Geschichten" zum Beispiel, in der Stephan Hebel und Dieter Baumann die Floskeln der Macht entlarven und aufzeigen, wie wir politische Propaganda durchschauen können. Das Buch "Mutter Blamage" von 2013 fand eine Fortsetzung in "Mutter Blamage und die Brandstifter" im Jahr 2017 - beide Werke rechnen glasklar mit der Politik Angela Merkels ab. Das Ende 2016 erschienene Buch nennt sich Brandbrief: "Sehr geehrter AfD-Wähler, wählen Sie sich nicht unglücklich!" Schauen wir mal, welchen Titel Stephan Hebel für seinen nächsten Buchtitel vorgesehen hat...

Stephan Hebel, langjähriger Redakteur der "Frankfurter Rundschau" und politischer Autor, ist seit fast drei Jahrzehnten Leitartikler und Kommentator. Er schreibt unter anderem auch für Deutschlandradio, "Freitag", "Publik Forum" und weitere Medien. Er ist zudem regelmäßiger Gast im "Presseclub" der ARD und ständiges Mitglied in der Jury für das "Unwort des Jahres".

Alle Buchtitel sind im Westend-Verlag erschienen:
Stephan Hebel: Mutter Blamage. Warum die Nation Angela Merkel und ihre Politik nicht braucht. 02/2013

Daniel Baumann/Stephan Hebel: Gute Macht-Geschichten. Politische Propaganda und wie wir sie durchschauen können. 03/2016

Stephan Hebel: Sehr geehrter AfD-Wähler, wählen Sie sich nicht unglücklich! - Ein Brandbrief. 10/2016

Stephan Hebel: Mutter Blamage und die Brandstifter. Das Versagen der Angela Merkel. Warum Deutschland eine echte Alternative braucht. 04/2017

Anmeldung möglich Webinar: "Digitalisierung und Demokratie"

(Groß-Gerau, ab Di., 10.10., 18.00 Uhr )

Digitalisierung ist mehr als Technik. Sie verändert unser soziales Miteinander, macht Privates öffentlich, verändert unseren Alltag. Unmittelbare Beteiligung aller an politischen Fragen scheint möglich. Freies Engagement wird allerdings schwieriger, wenn der Preis dafür die totale Transparenz des eigenen Verhaltens ist. Wir fragen: Welche Auswirkungen hat die Digitalisierung auf aktuelle politische Auseinandersetzungen? Unterläuft der in vielen Bereichen unkontrollierbare und undurchschaubare technische Wandel unsere Freiheit und Demokratie? In welchem Verhältnis stehen Chancen und Risiken?

Moderatorin: Marina Weisband, Rednerin in den Bereichen politische Partizipation, Privacy, digitale Gesellschaft, Medien und Krisen

Weitere Informationen zur "Smart democracy"-Reihe unter www.vhs.cloud/wws/smart-democracy.php.

Anmeldung und weitere Informationen bei Fr. Petra Ziwes, Tel. 06152/9575432, petra.ziwes@kvhsgg.de.

Anmeldung möglich Webinar: "Der bewertete/bewertende Mensch"

(Groß-Gerau, ab Mi., 25.10., 18.00 Uhr )

Das Smartphone wacht über unsere täglichen Schritte und meldet Abweichungen von der Norm prompt. Fitness-Apps belohnen uns für jeden Schritt. Wir können uns mit anderen vergleichen, uns selber bewerten und bewerten lassen und so einen Spitzenplatz im Ranking der Community ergattern. Krankenkassen belohnen gesundheitsförderliches Verhalten in Form von Beitragserstattungen und anderen Boni. Die durch Tracking-Apps gesammelten Daten helfen uns dabei, Experten unserer Selbst zu werden und unser Leben zu optimieren.
Neben allen unterschwellig angedeuteten Risiken und Gefahren der digitalen Selbst- und Fremdvermessung interessiert in dieser Veranstaltung die nüchterne Sicht der Wissenschaft: Was sind die Chancen und Risiken, wo kann die digitale Selbstvermessung nützen und wo stellt sie eine Gefahr dar?

Moderator: Prof. Jürgen Neuschwander, Professor für Technik der Informations- und Kommunikationssysteme an der HTWG Kostanz

Weitere Informationen zur "Smart democracy"-Reihe unter www.vhs.cloud/wws/smart-democracy.php.

Anmeldung und weitere Informationen bei Fr. Petra Ziwes, Tel. 06152/9575432, petra.ziwes@kvhsgg.de.

Anmeldung möglich Webinar: Hate Speech - Umgang mit Hasskommentaren im Netz

(Groß-Gerau, ab Di., 7.11., 18.00 Uhr )

Zwei Drittel aller Internetnutzer waren schon Zeuge von Hassbotschaften im Netz. Insbesondere in den sozialen Netzwerken sind verrohte Sprache, Beleidigungen und Hetze weit verbreitet. Das Phänomen der Hassrede bringt nicht nur juristische Implikationen mit sich, sondern hat auch Auswirkungen auf unser Verständnis von gesellschaftlichem Diskurs und Debattenkultur. Wer ist von Hate Speech betroffen? Wie ist die rechtliche Einordnung im Spannungsfeld zwischen Meinungsfreiheit und Menschenverachtung? Wie kann eine offene und demokratische Kommunikationskultur gestärkt werden? Welche Strategien benötigt jede/r Einzelne im Umgang mit Hassrede im Netz?
Die Veranstaltung greift das Phänomen Hate Speech aus unterschiedlichen Perspektiven auf und diskutiert Maßnahmen zu seiner Bekämpfung.

Moderator: Wolfgang Brinkschulte, Journalist beim Mitteldeutschen Rundfunk, Autor und Moderator

Weitere Informationen zur "Smart democracy"-Reihe unter www.vhs.cloud/wws/smart-democracy.php.

Anmeldung und weitere Informationen bei Fr. Petra Ziwes, Tel. 06152/9575432, petra.ziwes@kvhsgg.de.
Digitalisierung ist mehr als Technik. Sie verändert unser soziales Miteinander, macht Privates öffentlich, verändert unseren Alltag. Unmittelbare Beteiligung aller an politischen Fragen scheint möglich. Freies Engagement wird allerdings schwieriger, wenn der Preis dafür die totale Transparenz des eigenen Verhaltens ist. Wir fragen: Welche Auswirkungen hat die Digitalisierung auf aktuelle politische Auseinandersetzungen? Unterläuft der in vielen Bereichen unkontrollierbare und undurchschaubare technische Wandel unsere Freiheit und Demokratie? In welchem Verhältnis stehen Chancen und Risiken?

Moderatorin: Marina Weisband, Rednerin in den Bereichen politische Partizipation, Privacy, digitale Gesellschaft, Medien und Krisen

Weitere Informationen zur "Smart democracy"-Reihe unter www.vhs.cloud/wws/smart-democracy.php.

Anmeldung und weitere Informationen bei Fr. Petra Ziwes, Tel. 06152/9575432, petra.ziwes@kvhsgg.de.
Das Smartphone wacht über unsere täglichen Schritte und meldet Abweichungen von der Norm prompt. Fitness-Apps belohnen uns für jeden Schritt. Wir können uns mit anderen vergleichen, uns selber bewerten und bewerten lassen und so einen Spitzenplatz im Ranking der Community ergattern. Krankenkassen belohnen gesundheitsförderliches Verhalten in Form von Beitragserstattungen und anderen Boni. Die durch Tracking-Apps gesammelten Daten helfen uns dabei, Experten unserer Selbst zu werden und unser Leben zu optimieren.
Neben allen unterschwellig angedeuteten Risiken und Gefahren der digitalen Selbst- und Fremdvermessung interessiert in dieser Veranstaltung die nüchterne Sicht der Wissenschaft: Was sind die Chancen und Risiken, wo kann die digitale Selbstvermessung nützen und wo stellt sie eine Gefahr dar?

Moderator: Prof. Jürgen Neuschwander, Professor für Technik der Informations- und Kommunikationssysteme an der HTWG Kostanz

Weitere Informationen zur "Smart democracy"-Reihe unter www.vhs.cloud/wws/smart-democracy.php.

Anmeldung und weitere Informationen bei Fr. Petra Ziwes, Tel. 06152/9575432, petra.ziwes@kvhsgg.de.

freie Plätze Zappelphilipp und Träumsuse - Nicht immer sind die Gene schuld

(Groß-Gerau, ab Di., 28.11., 18.00 Uhr )

Aufmerksamkeitsdefizite und Hyperaktivität finden sich heute bei vielen Kindern und Jugendlichen, aber auch Erwachsene haben mit Konzentrationsschwächen zu kämpfen. Sie werden meist mit Psychopharmaka behandelt, um der schwierigen Situation Herr zu werden schnelle Hilfe, die zunächst Erleichterung schafft, aber oft auch unerwünschte Nebenwirkungen zur Folge hat.

Neue Erkenntnisse aus Medizin und Biologie zeigen, dass nicht immer ein genetisch bedingter Botenstoffmangel im Gehirn Auslöser von Konzentrationsproblemen ist, und deshalb nicht nur über die üblichen Psychopharmaka behandelt werden muss.

Der Vortrag klärt darüber auf, welche anderen Ursachen inzwischen bekannt sind, wie man sie feststellen und behandeln kann. Eine zentrale Rolle spielen dabei Ernährung, Stoffwechselstörungen sowie Verarbeitungsstörungen von Augen und Ohren. Mit diesem Wissen wird eine sanfte und nachhaltige Hilfe möglich.

Seite 1 von 3

>> Zur erweiterten Suche
freie Plätze
freie Plätze
Anmeldung möglich
Anmeldung möglich
fast ausgebucht
fast ausgebucht
auf Warteliste
auf Warteliste
Kurs abgeschlossen
Kurs abgeschlossen
Kurs ausgefallen
Kurs ausgefallen
Keine Anmeldung möglich
Keine Anmeldung möglich

Kontakt

Kreisvolkshochschule Groß-Gerau
Hauptstraße 1
Schloss Dornberg
64521 Groß-Gerau

Telefon: 06152-1870-0
Fax: 06152-1870-190
E-Mail: info[at]kvhsgg.de

Öffnungszeiten

Unser Servicebüro ist zu folgenden Zeiten persönlich für Sie da:

Montags: 8.00 Uhr bis 16.00 Uhr
Dienstags: 8.00 Uhr bis 13.00 Uhr
Mittwochs: 8.00 Uhr bis 16.00 Uhr
Donnerstags: 8.00 Uhr bis 13.00 Uhr
Freitags: 8.00 Uhr bis 12.00 Uhr

Telefonisch können Sie uns zu folgenden Zeiten erreichen:

Montag bis Donnerstag:
8.00 Uhr bis 16.00 Uhr
Freitags: 8.00 Uhr bis 12.00 Uhr

Download

Hier können Sie unsere Infobroschüren als PDF herunterladen:

Material zum Herunterladen

Unsere Angebote können Sie jetzt auch über die VHS-App abrufen:

vhs app
VHS
Grundbildung
Zertifiziert nach LQW
Zertifiziert nach AZAV, AZ 467 340
Weiterbildung Hessen e.V.