KVHS Groß Gerau
Kursangebote >> Sonderrubrik >> Vorträge

Kursliste als PDF ausdrucken

Seite 1 von 2

Anmeldung möglich Debattierclub

(Groß-Gerau, ab Do., 15.3., 19.30 Uhr )

Gesellschaft, Kultur, Politik, Philosophie, das Leben allgemein - es gibt eine Fülle aktueller und brisanter Themen, zu denen es viele Meinungen gibt. Was bewegt Sie? Worüber möchten Sie auch mal mit anderen diskutieren?
In dem offenen Debattierclub der Kreisvolkshochschule sind den Themen keine Grenzen gesetzt. In einer lockeren Runde haben Sie die Möglichkeit sich auszutauschen, eigene Ideen weiter zu entwickeln und auf andere Meinungen zu reagieren. Die inhaltliche Einführung fällt knapp aus - denn die Diskussion steht im Vordergrund.

Thema des Abends: wird noch bekannt gegeben.
Kursleitung: Markus Dobstadt

Die Veranstaltungen sind kostenfrei. Um Anmeldung wird gebeten. Neue Gäste sind herzlich willkommen.

Anmeldung möglich Debattierclub

(Groß-Gerau, ab Do., 17.5., 19.30 Uhr )

Gesellschaft, Kultur, Politik, Philosophie, das Leben allgemein - es gibt eine Fülle aktueller und brisanter Themen, zu denen es viele Meinungen gibt. Was bewegt Sie? Worüber möchten Sie auch mal mit anderen diskutieren?
In dem offenen Debattierclub der Kreisvolkshochschule sind den Themen keine Grenzen gesetzt. In einer lockeren Runde haben Sie die Möglichkeit sich auszutauschen, eigene Ideen weiter zu entwickeln und auf andere Meinungen zu reagieren. Die inhaltliche Einführung fällt knapp aus - denn die Diskussion steht im Vordergrund.

Thema des Abends: wird noch bekannt gegeben.
Kursleitung: Markus Dobstadt

Die Veranstaltungen sind kostenfrei. Um Anmeldung wird gebeten. Neue Gäste sind herzlich willkommen.
Ein junger Mann zündet sein Zimmer an, um gegen seine andauernde Überwachung durch Außerirdische zu demonstrieren. Ein Mann tötet seine Frau mit einem Hammer, weil er annimmt, dass diese ihm mit schwarzer Magie Kopfschmerzen "anhexe". Forensische Psychiatrie ist ein unwahrscheinlich spannendes Gebiet, das man oftmals nur aus dem Fernsehen kennt. Was passiert eigentlich, wenn Menschen aufgrund ihrer psychiatrischen Erkrankung Straftaten begehen? Zu was sind diese in der Lage und was treibt sie dazu? Wie ist die "verminderte Schuldfähigkeit" zu bewerten? Wo werden die psychisch kranken Straftäter untergebracht und was wird weiter aus ihnen? Ich stelle einige spannende Fälle vor, erkläre juristische Hintergründe und lade herzlich zu einer Diskussion ein.

freie Plätze Vortrag: Vergiftung durch Schwermetalle und ihre Folgen

(Groß-Gerau, ab Mi., 28.3., 18.00 Uhr )

- Schwermetallausleitung und Entgiftung - Säuren-Basen Haushalt
Wir alle sind mit Toxine konfrontiert und belastet. Ich möchte in diesem Vortrag über die Problematik der verschiedenen Schwermetallbelastungen und ihren Auswirkungen, sowie Therapiemöglichkeiten informieren. Die allgemeine Entgiftung ist ebenfalls ein wichtiges Thema.

Anmeldung möglich Vortrag Diagnose Reizdarm - mehr als nur ein Symptom

(Groß-Gerau, ab Mi., 25.4., 18.00 Uhr )

Der Darm ist unser größtes biologisches Ökosystem, der uns vor Krankheiten schützen soll. Er ist mitunter für das Immunsystem und für Allergien verantwortlich.
Würden Sie Kopfschmerzen, Migräne, Kreislaufprobleme wie Bluthochdruck, Blähungen, leichte Reizbarkeit und Aggressivität, Hautschwellungen, Neurodermitis und andere Hauterkrankungen, sowie Konzentrationsschwäche oder Schlafstörungen uva. mit dem Darm und oder mit einer Nahrungsmittelunverträglichkeit in Verbindung bringen?
In meinem Vortrag möchte ich Sie über Erkrankungen-Folgeerkrankungen des Darms sowie Ursachen, Diagnostik und Therapiemöglichkeiten informieren.

freie Plätze Vortrag Schilddrüsenerkrankungen

(Groß-Gerau, ab Mi., 30.5., 18.00 Uhr )

Die Schilddrüse ist ein wichtiges Organ und für viele Stoffwechselvorgänge mit verantwortlich. Bringen Sie Haarausfall, Müdigkeit, Herzkreislaufprobleme, Leistungsminderung, Gewichtszunahme oder -abnahme mit der Schilddrüse in Verbindung? Bei Erkrankungen der Schilddrüse können auch noch andere Stoffwechselprobleme eine Rolle spielen. Ich möchte Sie in diesem Vortrag über Ursache, Therapie, Folgeerkrankungen, sowie Möglichkeiten der naturheilkundlichen Diagnostik und Therapie informieren.

freie Plätze Selbsthilfe bei Rücken- oder Kopfschmerzen

(Groß-Gerau, ab Di., 13.3., 19.00 Uhr )

Was lässt sich selber tun, wenn mal wieder die Rücken- und Nackenverspannungen quälen oder der Kopf brummt. Dieser sehr praktisch ausgerichtete Abend gibt Erläuterungen und Tipps mit vielen Übungen, um verhärtete Muskeln und Strukturen im Körper zu lockern. Bitte leichte Sportkleidung mitbringen

freie Plätze Vortragsreihe "Die Büchners": Mathilde und Luise Büchner

(Riedstadt, ab Mo., 5.3., 18.30 Uhr )

Die beiden Frauen der Büchner-Geschwister - Mathilde (1815 - 1888) und Luise (1821- 1877) - haben die längste Zeit ihres Lebens in Darmstadt verbracht.
Nicht zuletzt durch die Berichte der Familie selbst ist Mathilde lange für das "Mauerblümchen" gehalten worden. Dass sie stattdessen eine bemerkenswerte Darmstädter Bürgerin war und wie sich ihr Leben vom durchschnittlichen Leben einer ledigen Tochter unterschied, soll an dem Abend erläutert werden.

Luise Büchner ist seit einigen Jahren deutlich aus dem Schatten ihrer Brüder getreten: es steht inzwischen außer Frage, dass sie an der Werkausgabe Georgs 1850 mitgearbeitet hat, und mit ihrem Werk "Die Frauen und ihr Beruf" tritt sie 1855 deutlich ins Rampenlicht der Öffentlichkeit. Sie wird eine aufrechte Vertreterin "weiblicher Bildung", befreundet sich mit Prinzessin Alice und wird schließlich als erste Frau mit einem Gutachten der preußischen Regierung beauftragt.


Zweiter Teil der Veranstaltungsreihe "Die Büchners oder Der Wunsch, die Welt zu verändern".
Peter Brunner, der Leiter des Museums Büchnerhaus, forscht und schreibt seit langem über die Familie Büchner. Hier bietet sich die Gelegenheit, von ihm in kommunikativer Runde mit der außergewöhnlichen Biographie der sechs Büchners - dem Dichter , Revolutionär und Naturforscher Georg, dem Chemiker und Unternehmer Wilhelm, der Bürgerin Mathilde, der Frauenrechtlerin, Publizistin und Historikerin Luise, dem Arzt, Philosophen und Publizisten Ludwig und dem Anwalt, Sprachforscher, Autor und Feuilletonisten Alexander bekannt gemacht zu werden.

freie Plätze Vortragsreihe "Die Büchners": Wilhelm Büchner

(Riedstadt, ab Mo., 7.5., 18.30 Uhr )

Wilhelm Büchner (1816 – 1892) war als einziges Familienmitglied als Jugendlicher in Georg Büchners Verschwörung und Verfolgung eingeweiht.
Als Schulversager war er der „dumme Bub“, bis seine naturwissenschaftliche Begabung entdeckt wurde.
Nach einer Apothekerlehre studierte er Chemie und entwickelte verschiedene bedeutende chemische Verfahren, unter anderem zum Bleichen von Schellack und zur Streichholzproduktion. Seine Methode, künstliches Blau zu erzeugen, machte ihn zum wohlhabenden Unternehmer.
Pfungstadt wurde durch seine „Blaufabrik“ (und die Brauerei seines Freundes Justus Hildebrand) zwischen 1850 und 1890 vom Bauerndorf zur Industriestadt, mit allen Folgen der Industrialisierung.
Wilhelm Büchner war ein sozialer Unternehmer und einflussreicher Politiker.
Wieviel von Georg Büchner und dessen politischer Überzeugung ihn bewegte, ist eine der Fragen, die an dem Abend erörtert werden sollen.


Dritter Teil der Veranstaltungsreihe "Die Büchners oder Der Wunsch, die Welt zu verändern".
Peter Brunner, der Leiter des Museums Büchnerhaus, forscht und schreibt seit langem über die Familie Büchner. Hier bietet sich die Gelegenheit, von ihm in kommunikativer Runde mit der außergewöhnlichen Biographie der sechs Büchners - dem Dichter , Revolutionär und Naturforscher Georg, dem Chemiker und Unternehmer Wilhelm, der Bürgerin Mathilde, der Frauenrechtlerin, Publizistin und Historikerin Luise, dem Arzt, Philosophen und Publizisten Ludwig und dem Anwalt, Sprachforscher, Autor und Feuilletonisten Alexander bekannt gemacht zu werden.

freie Plätze Vortragsreihe "Die Büchners": Ludwig Büchner

(Riedstadt, ab Mo., 4.6., 18.30 Uhr )

Ludwig Büchner (1824 – 1899) studierte in Gießen Medizin und promovierte dort, mitten in der 48er-Revolution, an der er aktiv beteiligt war.

1855 veröffentlicht er als Arzt und Medizindozent in Tübingen das erste Sachbuch in deutscher Sprache – „Kraft und Stoff“. Zwar verliert er daraufhin die Lehrberechtigung in Württemberg, weil dem König sein Atheismus nicht passt, aber gleichzeitig wird er über Nacht zu einem berühmten Wissenschaftspublizisten.
Es folgt ein langes Leben von Vortragsreisen und Publizistik, gekrönt von einer triumphalen Vortragsreise durch die USA und einem Besuch bei Charles Darwin, dessen Werk er in Deutschland von Anfang an befördert.
„Wanderprediger-Materialismus“ nennt Karl Marx seine Weltanschauung, mit Lasalle hat er einen historischen Auftritt in Darmstadt. Büchner ist engagierter Turner, Mitbegründer der Freidenkerbewegung und liberaler Politiker. Ernst August von Sachsen-Coburg-Gotha, der Onkel der Darmstädter Prinzessin Alice, macht ihn zum Professor. Im 19. Jahrhundert ist es stets Ludwig, wenn von einem Büchner die Rede ist – so erwähnt ihn selbst Dostojewski in seinem Werk.


Vierter Teil der Veranstaltungsreihe "Die Büchners oder Der Wunsch, die Welt zu verändern".
Peter Brunner, der Leiter des Museums Büchnerhaus, forscht und schreibt seit langem über die Familie Büchner. Hier bietet sich die Gelegenheit, von ihm in kommunikativer Runde mit der außergewöhnlichen Biographie der sechs Büchners - dem Dichter , Revolutionär und Naturforscher Georg, dem Chemiker und Unternehmer Wilhelm, der Bürgerin Mathilde, der Frauenrechtlerin, Publizistin und Historikerin Luise, dem Arzt, Philosophen und Publizisten Ludwig und dem Anwalt, Sprachforscher, Autor und Feuilletonisten Alexander bekannt gemacht zu werden.

Seite 1 von 2

>> Zur erweiterten Suche
freie Plätze
freie Plätze
Anmeldung möglich
Anmeldung möglich
fast ausgebucht
fast ausgebucht
auf Warteliste
auf Warteliste
Kurs abgeschlossen
Kurs abgeschlossen
Kurs ausgefallen
Kurs ausgefallen
Keine Anmeldung möglich
Keine Anmeldung möglich

Kontakt

Kreisvolkshochschule Groß-Gerau
Hauptstraße 1
Schloss Dornberg
64521 Groß-Gerau

Telefon: 06152-1870-0
Fax: 06152-1870-190
E-Mail: info[at]kvhsgg.de

Öffnungszeiten

Unser Servicebüro ist zu folgenden Zeiten persönlich für Sie da:

Montags: 8.00 Uhr bis 16.00 Uhr
Dienstags: 8.00 Uhr bis 13.00 Uhr
Mittwochs: 8.00 Uhr bis 16.00 Uhr
Donnerstags: 8.00 Uhr bis 13.00 Uhr
Freitags: 8.00 Uhr bis 12.00 Uhr

Telefonisch können Sie uns zu folgenden Zeiten erreichen:

Montag bis Donnerstag:
8.00 Uhr bis 16.00 Uhr
Freitags: 8.00 Uhr bis 12.00 Uhr

VHS-App

Unsere Angebote können Sie jetzt auch über die VHS-App abrufen:

vhs app
VHS
Grundbildung
Zertifiziert nach LQW
Zertifiziert nach AZAV, AZ 467 340
Weiterbildung Hessen e.V.