Wissensrouten im Kreis Groß-Gerau: Digital Storytelling als Formen persönlicher Geschichtsschreibung

Schon im dritten Jahr gehen die Teilnehmenden der KVHS-Wissensrouten-Workshops auf journalistische Erkundungstour zu verschiedenen lokalen oder historischen Themen. Sie recherchieren in Museen oder bedeutsamen Stätten im Kreis Groß-Gerau gemeinsam mit Expert*innen, oder laden Zeitzeug*innen ein, ihre Erinnerungen zu teilen. Meist kommt es dabei auch zu spannenden Fragen nach der Bedeutung für uns, unseren Alltag und das Leben in der Gesellschaft heute.

Viele Fragen greifen das Wissen und die Erfahrungen der Älteren auf und machen die Inhalte – durch das innovative und mediale Format des digitalen Storytellings – auch jüngeren Generationen zugänglich.


Was läuft?

In diesem Jahr werden an unterschiedlichen Orten – in Groß-Gerau und Bischofsheim – Interviews rund um die Gedenkkultur und über das „Jüdische Leben heute“ geführt.

Auch ein Podcast ist Teil einer Wissensroute, die das Thema „Erinnern – über Generationen hinweg“ darstellt – als eine sehr persönliche Suche nach der eigenen Beteiligung an der Familiengeschichte und der Erinnerung. Diese aktuell sehr lebhafte Diskussion um „Kriegsenkel“ gibt Impulse für weitere Dialoge und Beiträge von Teilnehmenden über ihre eigene Erinnerung und Familien­geschichte.

Hier geht es zum Podcast mit Herrn Bringmann.


Regionale Geschichte auf der interaktiven Landkarte in Hessen verortet

Die gemeinsam erarbeiteten audiovisuellen Beiträge werden als Wissensroute auf der digitalen hessenweiten Landkarte veröffentlicht: www.wissensrouten.de

Es entstehen weitere Wissensrouten – machen Sie mit!

Die KVHS plant, die Wissensrouten auch in den nächsten Jahren fortzusetzen.
Wer Interesse hat, in einer Wissensroute mitzuwirken, kann sich an Bettina Krauß wenden: Bettina.Krauss@kvhsgg.de